CARE LEAVER: AGJ-Transferkonferenz „Leaving Care" - 30./31. Mai 2022 in Berlin

Liebe Leser*innen,

Die AGJ-Transferkonferenz „Leaving Care" findet am 30./31. Mai 2022 in Berlin als Präsenzveranstaltung statt.

Nicht alle Kinder und Jugendliche wachsen bei ihren Eltern auf. Einige leben aus verschiedenen Gründen:

- in einer Jugendwohngruppe oder einem Heim,

- in einer Pflegefamilie oder Erziehungsstelle,

- in einer Kinderdorffamilie oder einer anderen betreuten Wohnform.

Ihre IKH Geschäftsstelle

Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gilt den Menschen in der Ukraine

Liebe Leser*innen,

wir sind erschüttert über den Angriff auf die Ukraine. Unsere Gedanken sind bei der ukrainischen Bevölkerung, den Familien und den Kindern.

Die Situation in der Ukraine hat sich dramatisch zugespitzt und wir sind sehr besorgt über die Lage der Mädchen und Jungen in der Ukraine.

Das Leben und Wohlergehen von 7,5 Millionen Kindern ist in Gefahr und über 100.000 Kinder leben in der Ukraine in Heimen, davon sind viele auf der Flucht.

Zur Meldestelle des BMFSFJ:  "Geflüchtete Waisen- und Heimkinder aus der Ukraine".

Wir hoffen, dass der Wahnsinn dieser Aggression ein schnelles und möglichst gutes Ende nimmt.

Helfen hilft - machen Sie mit!

Wir unterstützen Sie bei der Unterbringungssuche:

Die IKH-SH e.V. unterstützt Jugendämter bei der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten: 

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere freien Plätze und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aufnahme der familenanalogen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung "Hof Krittenburg" in die IKH-SH e.V.

Liebe Kolleg*innen,

sehr geehrte Damen und Herren,

die familienanaloge Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung "Hof Krittenburg", Trägerin Paola Oldsen, wurde in der IKH Mitgliederversammlung am 23.02.2022 als assoziiertes Mitglied in die IKH-SH e.V. aufgenommen.

Wir freuen uns, dass sich Frau Oldsen für die Mitgliedschaft in der IKH entschieden hat und begrüßen Sie herzlichst im Kreis der IKH-SH e.V. !

Weitere informationen folgen.

Ihre IKH Geschäftsstelle

Social Media Führerschein

Sehr geehrte Damen und Herren,

die unterschiedlichen Formen der Mediennutzung gewinnen bei Kindern- und Jugendlichen  zusehends an Bedeutung und „Social-Media-Formate“ sind in der alltäglichen Arbeit mit Kinder- und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken.

In der vergangenen Zeit wurde deutlich aufgezeigt, dass ein allgemeiner gesellschaftlicher und im Besonderen ein pädagogischer Nachholbedarf in Umgang und Interaktion mit diesem -doch nicht mehr so neuen- Medium besteht. 

Vor allem müssen Kinder und Jugendliche lernen, sich in diesem Bereich sicher zu bewegen - dazu müssen sie Erfahrungen sammeln, sowie gefördert und unterstützt werden.

Eine Spende der Firma Denker&Wulf AG ermöglichte es der IKH-SH e.V. eine Kooperation mit Bewusstschein e.V. einzugehen und unseren Mitgliedseinrichtungen die Broschüren „Der Social Media Führerschein" und "Deine Social-Media-Aufklärung" zur Verfügung zu stellen:

Kinder ab dem Schulalter haben die Möglichkeit einen „Social Media Führerschein“ zu erlangen und werden von unserem pädagogischen Personal an diverse „Social-Media-Formate“ begleitend herangeführt und erhalten als Abschluss den „Social Media Führerschein“!

Zudem ist in der Kooperation mit Bewusstschein e.V. ein weiterführender Workshop zu dem Thema in Planungund soll dieses Jahr verweirklicht werden!

Die IKH-SH e.V. bedankt sich bei der Firma Denker &Wulf AG und deren Mitarbeiter*innen für die Spende, sowie beim Team von Bewusstschein e.V. für die schnelle und unkomplizierte Auftragsbearbeitung!

Weitere Informationen folgen.

Ihre IKH Geschäftsstelle

Corona

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die pandemische Situation scheint sich derzeit zu entspannen. Die Regelungen in den Bundesländern werden zusehends gelockert. 

Aktuelle Informationen erhalten Sie u.a. hier:

Bleiben Sie gesund!

Ihre IKH Geschäftsstelle

IKH Qualitätsnachweis 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unsere IKH Audit© -Verfahren anpassen, um dieses wichtige Qualitätsinstrument weiter durchführen zu können. Dadurch wurden einige IKH-Qualitätsnachweise© verzögert ausgestellt.

Dennoch konnten wir das IKH Qualitätsverfahren auch in diesen schwierigen Zeiten aufrecht erhalten!

Folgende Einrichtungen haben im Jahr 2021 ihre Audits bestanden und den IKH-Qualitätsnachweis© erhalten:

 

Unser Glückwunsch geht an die Träger*innen und Mitarbeiter*innen der Einrichtungen!

IKH Geschäftsstelle

zur Galerie

Das IKH Qualitätsversprechen:

Die IKH-SH e.V.  ist Leuchtturm und Vorreiter in der Einführung und Umsetzung von Qualität und Standards in der stationären Jugendhilfe und Kinderheimen - daher unterstützen wir ausdrücklich die Einführung und Umsetzung von Qualitätsstandards in der Kinder- und Jugendhilfe.

Bereits vor über 15 Jahren hat die IKH ein verbindliches IKH-QM-Verfahren© auf Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention eingeführt: alle IKH Mitgliedseinrichtungen werden regelmäßig auditiert und geprüft – bei Erfüllung der IKH-Standards© erhalten diese den sogenannten "IKH-Qualitätsnachweis©".

Mehr zum Qualitätsverfahren in der IKH-SH e.V.

Das Leistungsspektrum der IKH Mitgliedseinrichtungen

  • Hilfen nach SGB VIII §19, §27, §34, §35, §35a, §41, §42
  • Hilfen nach SGB VIII §28, §31, §32
  • Hilfen nach SGB XII §§53,54
  • Unterbringung nach JGG

Die IKH Standards

Den Mitgliedseinrichtungen der IKH-SH e.V. ist es ein besonderes Anliegen, pädagogische Standards in ihren Einrichtungen anzustreben und einzuhalten.Neben ihrem Leitbild hat die IKH daher Leit-Prinzipien für ihre Arbeit formuliert, auf die sich die Pädagogen der IKH geeinigt haben. Diese Standards, veröffentlicht im März 2006 als INFO-Sonderheft, beschreiben, welche Vorgehensweise in der beruflichen Tätigkeit der Pädagogen allgemein für akzeptabel bzw. inakzeptabel gehalten wird.Grundlage für die IKH-Standards sind Standards, die die schottische Regierung im Jahr 2002 verabschiedet und publiziert hat (National Care Standards). Sie beschreiben, was ein Kind oder ein junger Mensch in einer schottischen Einrichtung für Kinder und junge Menschen vom Leistungserbringer erwarten darf.

Mehr zu den IKH Standards

Das IKH Leitbild als verpflichtende berufliche Ethik

Mit ihrem Leitbild hat sich die IKH auf ein gemeinsames Ideal verständigt. Es unterstreicht zentrale Aspekte des sozialen Handelns und versteht sich als eine berufliche Ethik, die Grundlage für die fortwährende persönliche Überprüfung und Korrektur des professionellen Wirkens ist.

Für die Mitglieder der IKH ist das Leitbild verpflichtend: Alle Mitglieder müssen – im Rahmen kollegialer Beratung und Kontrolle – verdeutlichen können, dass sie den im Leitbild formulierten ethisch-fachlichen Standards folgen.

Das Leitbild hat somit eine zweifache Bedeutung für die Qualitätsentwicklung unserer pädagogischen Arbeit: Zum einen hat es die Funktion eines Leitfadens, an dem sich der pädagogische Alltag zu orientieren hat – zum Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Zum anderen stellt es einen Rahmen dar für kollegiale Selbstkontrolle und -verpflichtung der IKH-Mitglieder untereinander.

Mehr zum IKH Leitbild

Qualitätsverständnis

Unser Anspruch: Ein verbindliches QM-Verfahren

Qualität in der IKH-SH e.V.

Die Qualitätsentwicklung

Unsere 5 Grundsätze

Haltung, Beziehung, Transparenz, Qualitätsentwicklung, Dialog

Verpflichtende berufliche Ethik:

Leitbild der IKH

News der IKH

Neuigkeiten aus der IKH und aktuelle Entwicklungen in der Jugendhilfe