Geschlossene Unterbringung in stationären Jugendhilfeeinrichtungen

|   IKH

Stellungnahme der IKH-SH e.V.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Damen und Herren,

unter den Mitglieder*innen der IKH-SH e.V. nimmt der fachliche Austausch unter Kolleginnen und Kollegen - aber auch disziplinübergreifend - einen hohen Stellenwert ein.

Wir sind der Auffassung, dass nur gemeinsam und im kontinuierlichen Austausch und Diskurs, die Situation von Kindern und Jugendlichen in der Erziehungshilfe verbessert werden kann.

Daher begrüßen wir ausdrücklich die intensiven Auseinandersetzungen und Treffen auf den unterschiedlichen Ebenen und in den diversen Gremien der vergangenen Monate in Schleswig-Holstein, die die Kooperation im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe bereits deutlich verbessert haben.

Die IKH-SH e.V. möchte mit dieser Stellungnahme zur aktuellen Debatte um geschlossene Unterbringungen und zum Abschlussbericht „Runder Tisch zur Situation der Heimerziehung in Schleswig-Holstein“ Position beziehen.

Ihre IKH Geschäftsstelle

 

Stellungnahme der IKH-SH e.V.

< Zur Übersicht